TGV Abstatt Vipers

Hockeytown since 1996 

TGV Abstatt Vipers

Als das Interesse an der Sportart Inline-Skaterhockey wuchs, wurden erstmals in Abstatt Maßnahmen getroffen, um selbst eine solche Mannschaft stellen zu können. 1996 wurde das Projekt "Abstatt Vipers" ins Leben gerufen. Zwei Jahre nach der Gründung stellen die "Vipers" eine eigene Abteilung des TGV Eintracht Abstatt e.V. dar. Heute spielen die Hockey-Cracks in der Regionalliga Süd-West um ihren sportlichen Erfolg und bauen einen gesunden, vielversprechenden Nachwuchs auf, um die langfristige Beständigkeit des Inline-Skaterhockey-Sports in Abstatt sichern zu können. 

Sportlicher Werdegang

Nach den Anfängen in der Regionalliga Süd-West in den 90er Jahren gelang 2001 der sportliche Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd. Einige Jahre später meldeten die Vipers sich zurück in der Regionalliga, in welcher sie sich bis heute zu den Top-Teams zählen dürfen. Neben der Herrenmannschaft, wird seit 2002 auch gezielt auf den Aufbau und der Förderung des Nachwuchses wert gelegt. Mithilfe einer Ausbildung durch geschultes und lizenziertes Trainer-Personal sollen die ehemaligen Nachwuchsspieler in naher Zukunft die Herrenmannschaft unterstützen und so für den Fortbestand der Abteilung sorgen. Aktuell bieten die Vipers für fast alle Altersklassen einen geregelten Spielbetrieb, sowie eine Laufschule für Anfänger und unsere Kleinsten ab ca. 5 Jahren. 

Unsere Werte

Wir sind eine kleine aber stetig wachsende und zugleich jüngste Abteilung eines der ältesten Sport- und Gesangsvereine Baden-Württembergs. Bei uns wird das Miteinander, die Vielfalt und die Liebe für die gleiche Leidenschaft gelebt und jederzeit groß geschrieben. Wir wissen um die Unterstützung jedes Einzelnen und leben besonders vom Ehrenamt. Wir möchten jedem Sportbegeisterten jedes Alters die Sportart in einem familiären Umfeld näher bringen und laden jeden Interessierten ein, sich mit seinen Ideen und seiner Unterstützung einzubringen und selbst den Verein mit zu gestalten.  

 


 


Rückblick vom 05.05.2019

Herren
RRV Bad Friedrichshall : Abstatt Vipers 7:8 (2:3/2:2/3:3)
Was ein Spiel! Kurz und knapp, die Vipers waren über 60 Spielminuten auf fremden Boden die spielstärkere Mannschaft mit besseren Chancen. Konnte man im letzten Drittel eine 3-Toreführung herausschießen, wurde es zum Ende noch einmal eng. Doch im Gegensatz zum letzten Jahr, wo man eine souveräne Führung noch aus der Hand gab, konnte man nach über 6 Jahren wieder einen Sieg in Friedrichshall feiern.

Jugend
Abstatt Vipers : Dragons Heilbronn 0:27 
Leider musste unsere junge U16 auch im zweiten Duell gegen die Nachbarn aus Heilbronn eine  hohe Niederlage einstecken. 


Ausführlicher Bericht findet ihr hier 


 

 


Derbywochenende im Rückblick

Die Herren wie auch die U16 mussten vergangenes Wochenende in Heilbronn gegen die Dragons antreten. 
Während den Herren zwei gute Dritteln zum Sieg reichten, musste die ersatzgeschwächte Jugendmannschaft eine bittere Lehrstunde erleben.

Herren
Dragons Heilbronn : Abstatt Vipers 4:7 (1:3/2:0/1:4)

Die Vipers konnten ohne große Ausfälle in die Partie gehen und man merkte von Anfang an, dass man die drei Punkte heute auf keinem Fall in Heilbronn lassen wollte. 

Jugend 
Dragons Heilbronn : Abstatt Vipers 30:1

Die Geschichte scheint schnell erzählt und eigentlich geht es hier nicht um das "Was", sondern das "Wie". Eine Niederlage im Derby schmerzt natürlich sehr, dass dazu natürlich eine Niederlage in diesem Ausmaß noch mehr weh tut ist klar. 


Den vollen Bericht findet ihr hier


 



Herren und U16 ohne Punkte 

Herren
Abstatt Vipers : Bulls Bahlingen 6:9 (2:3/2:3/2:3)

Nach dem überzeugenden Saisonstart gegen die Blue Arrows Sasbach ging man selbstbewusst in die Partie gegen den amtierenden Meister aus Bahlingen am Kaiserstuhl. Zudem reisten die Bulls mit einem überschaubaren Kader an. Doch am Ende musst man sich doch etwas verwundert die Augen reiben. Der Meister hatte gut lachen, nahm er doch nach einer taktischen Meisterleistung und einer unberechenbaren Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, die Punkte mit zurück in die Heimat. Die Vipers dagegen müssen sich fragen, wie das hätte passieren können. 60 Minuten die Mannschaft mit den meisten Spielanteilen, mehr Torschüssen und dennoch reichte es nicht. 

Jugend
Abstatt Vipers : HC Merdingen 6:7 n. P. (2:1/2:3/2:2/0:1)

Man was war das für ein Spiel. Spannung pur und beste Werbung für den Sport! Leider konnte die U16 am Ende nicht jubeln - zumindest nicht über einen Sieg. Sehr wohl aber über eine gute Mannschaftsleistung. 

mehr 

Email